Sch├╝tzenverein Jeddingen e.V.

Sch├╝tzenverein Jeddingen e.V. von 1906

Der Sch├╝tzenverein Jeddingen wurde im Jahr 1906 gegr├╝ndet. Fest steht aber, dass schon lange vorher in Jeddingen Sch├╝tzenfest gefeiert wurde. Einwohner von Jeddingen waren die Veranstalter. 1905 waren die Uneinigkeiten derartig gro├č, dass die jungen Leute ihr Sch├╝tzenfest in Wehnsen und die ├älteren in Jeddingen feierten.

Um diesen Zustand ein Ende zu setzen, entschloss man sich, einen Sch├╝tzenverein zu gr├╝nden. Die Gr├╝ndungsversammlung fand 1906 auf dem H├╝nerschen Hof in Wehnsen statt. 80 Mann traten dem Sch├╝tzenverein Jeddingen und Umgebung sofort bei. Zum ersten Vorsitzenden wurde Hinrich Schr├Âder und als Hauptmann Hermann Danker gew├Ąhlt.

Der Sch├╝tzenk├Ânig wurde 1906 ÔÇô wie auch in den Jahren davor - links der Landstra├če am Ortsausgang in Richtung Verden mit dem Karabiner auf 100 Meter Entfernung ermittelt.

Jeddinger Sch├╝tzenfest 1906

1907 wurde der erste Kleinkaliberschie├čstand rechts der Landstra├če vor dem Moorgraben in Holzkonstruktion gebaut.

1912 wurde die Vereinsfahne erworben und in einer gro├čen Feierstunde am 22. Juli 1912 geweiht.

Im Jahr 1912 wurde auch der Sch├╝tzenbund Visselh├Âvede und Umgebung gegr├╝ndet, dem der Sch├╝tzenverein Jeddingen spontan betrat. 1913 uniformierte sich der Verein.

W├Ąhrend des Ersten und Zweiten Weltkriegs wurden keine Sch├╝tzenfeste gefeiert. Nach dem  Krieg 1939/45 wurden jegliche Aktivit├Ąten der Sch├╝tzenvereine von der Milit├Ąrregierung untersagt. So war es der Sportverein, der 1948 und 1949 das Sch├╝tzen- und Erntefest veranstaltete. Der K├Ânig wurde auf 10 Meter Entfernung mit einer Armbrust ermittelt.

Am 03. September 1949 fand die Neugr├╝ndung des Sch├╝tzenvereins statt. Weil der 1907 gebaute Schie├čstand in den letzten Kriegstagen durch Artilleriebeschuss zerst├Ârt wurde, errichtete man im Fr├╝hjahr 1953 am Jeddinger Moor einen neuen Stand errichtet, der in den Folgejahren ├Âfters erweitert wurde und heute 11 KK St├Ąnde auf 50 Meter Entfernung besitzt.

1955 trat der Verein beim Sch├╝tzen- und Bundesfest in neuen Uniformen an.

Dem neu gegr├╝ndeten Kreissch├╝tzenverband Rotenburg trat unser Verein 1958 bei. Der KSV Rotenburg f├╝hrte 1959 den ersten Schie├čwartlehrgang durch. Daran nahm Jugendwart Herbert Maas mit Erfolg teil. Er war es, der nach Ablegung der Pr├╝fung im Verein das Luftgewehr- und Luftpistolensportschie├čen einf├╝hrte. Die Jugendlichen Heiko Helberg, Volker Norden, Oswald Gr├╝nhagen, J├╝rgen Oelfke und Erwin Schwarz traten dem Verein bei und bildeten den Stamm beim Jugendsportschie├čen.

Gunna Papke, Helga Wahlers, Helga Gabers, Christa Norden, Waltraut Marquart und Gerda Gr├╝nhagen waren die ersten Damen, die von Herbert Maas ├╝berzeugt wurden, dass das Sportschie├čen eine gute Sache ist und sie lie├čen sich im Februar 1960 als Sch├╝tzenschwestern im Verein aufnehmen. Damit war der Sch├╝tzenverein Jeddingen der erste Verein, der das Damenschie├čen auf Vereins- und Kreisebene einf├╝hrte.

Am 21. August 1961 fand in Jeddingen das f├╝nfte Kreissch├╝tzenfest statt.

Bundessch├╝tzenfeste wurden 1955, 1966, 1971, 1979, 1987, 1995 und 2003 in Jeddingen gefeiert.

Die Damensch├╝tzen feierten ihr Bestehen nach 20, 25, 30 und 40 Jahren jeweils im w├╝rdigen Rahmen. Die Damengruppe z├Ąhlt heute ├╝ber 50 Mitglieder.

Der Sch├╝tzenverein Jeddingen e.V. von 1906 hat zur Zeit 233 Mitglieder.

der Vorstand 2006

Sa., 05.07.08

Sch├╝tzenfest

So., 06.07.08

Sch├╝tzenfest

Sa., 13.09.08

Erntefest

Homepage des SV Jeddingen

Home
Aktuelles
Kreisverband
Chronik
Termine
Info
Presse
Vereine
Sport
Musik
Jugend
Schuetzendamen
Ausbildg
Bogensport
Ergebnisse
Waffenrecht
Allgemeines
Gaestebuch
download
Links
NEU

Webmaster Sigi Hahn

E-Mail f├╝r KSVRW

016